+436769088191 info@wasserexpert.at
Fachbericht Aqua Royal vom 25.05.2018

Fachbericht Aqua Royal vom 25.05.2018

 

 

Aqua Royal Fachbeitrag vom 24.05.2018

Mehrfach Korrosionsschutz

Alkalisierung Bindung Korrosiver Gase Redunktion von Fe3

Natürlicher Kalkschutz

Härtestabilisierung, Dämpfung der Kalkabscheidung

Abbau von Korrosions- und Kalkinkrustierungen

Verbesserung der Warmwasserhydraulik

Schutzschichtaufbau

Metallcarbonat auf Dolomitbasis

Energie- und Kosteneinsparung

LEGIONELLEN – ERNSTZUNEHMENDE BEDROHUNG ODER PANIKMACHE?

LEGIONELLEN – ERNSTZUNEHMENDE BEDROHUNG ODER PANIKMACHE?

Legionellen stellen eine erhebliche Gefahr für den menschlichen Organismus dar. Ein Befall kann zu Legionellose führen, die in 10 % der Fälle tödlich verläuft. Weniger bekannt und entdeckt ist das durch Legionellen hervorgerufene Pontiac-Fieber, bei welchem grippeähnliche Symptome auftreten. Die Übertragung von Legionellen erfolgt inhalativ meist durch Aerosole in Duschen oder offenen Kühlsystemen.

Am Freitag fand im Forum Brixen die Veranstaltung zum Thema „Legionellen – Ernstzunehmende Bedrohung oder Panikmache“ statt. Das Fachseminar wurde vom IBI – Euregio Kompetenzzentrumin Zusammenarbeit mit Wasser Tirol (A), Hydroisotop (D), SKS – Südtiroler Kanal Service (I), ARGE Umwelt – Hygiene (A) und Wasserexpert (D) organisiert.

Die zahlreichen Teilnehmer erhielten einen Einblick in die wichtige Thematik der Legionellen und deren Umgang. Die Fachreferenten aus Südtirol, Österreich und Deutschland präsentierten im Rahmen der Veranstaltung verschiedene Möglichkeiten zur Legionellenprävention und erläuterten die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. Die Teilnehmer hatten anschließend die Möglichkeit eigene Erfahrungen mit einzubringen und die Thematik gemeinsam mit den Fachexperten zu diskutieren.

Dr. Bernd Jenewein (ARGE Umwelt – Hygiene GmbH) gab den Teilnehmern in seinem Impulsvorrag eine Einführung in die Mikrobiologie des Trinkwassers anhand von Fallbeispielen. Anschließend erläuterte Dr. Alberta Stenico (Landesagentur für Umwelt, Provinz BZ) die Gesetzgebung und die aktuelle Situation der Legionellenvorkommnisse in Südtirol. Dr. Claudia Nölting (Wassernetz Ingenieurgesellschaft mbH) gab den Teilnehmern verschiedene Maßnahmen zur Legionellenprävention in Bestands- und Neubauten mit auf den Weg. Abschließend präsentierten Hans Michael Höfle B.Sc. (Wasser Tirol GmbH) und M. Eng. Mark Raffeiner (Legioinstitute GmbH) Maßnahmen zur Aufbereitung und mikrobiologisches Monitoring von Hausanlagen.

LEGIONELLEN

PAULY GmbH auf Unternehmerreise in der Metal Eco City in Jieyang

PAULY GmbH auf Unternehmerreise in der Metal Eco City in Jieyang

November 2015 – „Für uns ist der chinesische Markt sehr interessant – China hat großes Interesse an innovativen Umwelttechnologien im Bereich Wasserhygiene und Prozesswasserbehandlung und wir haben das Know-how aus 25 Jahren Forschungsarbeit. Die Reise nach Jieyang war für uns sehr positiv“, bringt es Alexander Pauly, Leiter Forschung und Entwicklung der PAULY GmbH, auf den Punkt. Das Familienunternehmen aus Leingarten ist spezialisiert auf ökologische Trink- und Prozesswasserbehandlung. Die Forschungstätigkeit des Unternehmens wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert und wurde unlängst vom „Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft“ mit dem Gütesiegel“Innovativ durch Forschung“gewürdigt. Die ZhongDe Metal Group GmbH hat das Unternehmen zu einer Reise in die Metal Eco City nach Jieyang eingeladen…..

(Quelle: http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=316839)
Bildquelle: PAULY GmbHPressekontakt

Grünes Licht für Kreativität

Grünes Licht für Kreativität

So wie die Pauly GmbH. Sie entwickelt seit 2004 Reaktoren zur Entkeimung von Trinkwasser. Vor zweieinhalb Jahren beschlossen die Chefs, ihr Geschäft um Reaktoren zur Prozesswasseraufbereitung zu erweitern. „Die Herangehensweise ist eine ganz andere, da Prozesswasser stark verschmutzt ist durch Rost, Öle, Fette usw“, erklärt Firmenchef Alexander Pauly. Dennoch kann er heute einen patentierten Reaktor zur Elektrodiaphragmalyse mit hauseigenem Entkeimungsmittel präsentieren. „Das entkeimte und gereinigte Kühlwasser hat fast Trinkwasserqualität“, berichtet Pauly stolz.

(Quelle: http://www.vdi-nachrichten.com/Technik-Gesellschaft/Gruenes-Licht-fuer-Kreativitaet)
Foto: AiF Projekt GmbH